Mittwoch, 22. Juli 2009

Musik für heute

Mos Def – The Ecstatic: Dann soll er halt nicht zum Splash kommen, wenn er dafür so schön verpeilte und erdige Platten macht. Im Vibe irgendwo zwischen "Black on Both Sides" und "The New Danger", fühl ich.

DJ T – The Inner Jukebox: Ich mache mich ja sonst nicht krumm für so reine Houseplatten. Das hier ist aber dermaßen hüfttief soulful, bassig und liebevoll zerschnipselt, dass ich es erfreulich lange auf Repeat pumpen kann.

Sa-Ra Creative Partners – Nuclear Evolution: Ein Überfan bin ich immer noch nicht, dafür höre ich hier irgendwie zu viel Füllmaterial. Trotzdem hübsch strahlender, verschleppter Soul für heute und morgen, kann man sich also durchaus ins Regal stellen.

Bibio – Ambivalence Avenue: Wie die Fleet Foxes auf Acid. Und das meine ich als Kompliment.

Und dann gibt es ja auch noch ein hervorragendes und lange erwartetes neues Fat Freddy's Drop-Album.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen