Sonntag, 22. Februar 2009

Siegreiche Saurier

Bei der Echo-Verleihung präsentierte sich die darbende Musikbranche glamouröser denn je. Aufstehmännchen wie Paul Potts, Michael Hirte oder Udo Lindenberg wurden als Hoffnungsträger einer Gesellschaft gefeiert, in der die alten Erfolgsstrategien keine Chance mehr haben. (SpOn)
Hoffnungsträger? Oder vielleicht doch eher Bankrotterklärung? Glaubt ernsthaft irgendwer, dass man sich in fünf Jahren noch an Michael Hirte, Paul Potts oder Thomas Godoj erinnert? Und wer ist eigentlich Stefanie Heinzmann?

Ich habe mir die Echo-Verleihung ja gestern nicht angeschaut. Aber bei allen ehrlichen Glückwünschen an Peter Fox: Da schlafe ich ja schon beim Durchlesen der Preisträger ein. Die größten Hits der 80er, 90er und das Beste von heute. Yo.

Kommentare:

  1. Thomas Godoj-Bashing? Den hab ich doch so lieb..

    (Und diese Echoverleihung war in meinen Augen dank Schönberger und Pocher übrigens endlich mal wieder eine unterhaltsame Preisverleihung. Hätte man sich sogar anschauen können.)

    AntwortenLöschen
  2. Nö, ich bashe den nicht mal, ich muss nur immer an Bon Jovi denken ;-)

    (Und bei Pocher krieg ich leider wirklich schlechte Laune.)

    AntwortenLöschen