Montag, 24. November 2008

Osaka Monaurail Nachlese

An alle, die am Samstag Osaka Monaurail nicht sehen konnten oder wollten: Ätsch.

Ich fand sie diesmal noch ein bisschen besser als im letzten Jahr, je länger die Show gedauert hat, desto fetter wurde sie – "Walk On By" für Isaac Hayes war endgültig breitwandiger Gänsehautstoff, nach gut zwei Stunden endete das Spektakel mit einem fantastischen "Hey Jude", das vom Publikum noch weiter gesungen wurde, als die Bühne längst leer war. Und davor und dazwischen? Nichts weiter als eine Funkband, wie sie klingen – und performen – muss.

Überhaupt, das Publikum – ganz gut zu sehen, dass Hamburg doch begeisterungsfähiger ist, als man gemeinhin denkt. Lange kein Konzert gesehen, das so viel Liebe bekommen hat, bis hin zu endlosen Lob- und Autogrammsessions am Merch-Stand. Prima. Und deswegen gibt es hier noch eine etwas ältere Liveaufnahme der Herrschaften, so zum Wochenstart.



(Superbad habe ich natürlich wieder verpasst … sawry.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen