Mittwoch, 17. September 2008

Norman Whitfield: RIP (?)

Jetzt wird es graswurzeljournalistisch: Kleinski hat entdeckt, dass Norman Whitfield, der Motown und überhaupt Soulmusik geprägt hat wie wenige andere, laut Wikipedia gestern gestorben ist.

(Halbwegs offizielle Quellen fehlen dazu noch (derzeit finde ich nur das hier), deswegen ist die Nachricht vielleicht mit etwas Vorsicht zu behandeln.)

EDIT: Die Meldungen und Tweets häufen sich (siehe auch in den Kommentaren).

Rest in Peace, Norman Whitfield.

Kommentare:

  1. ja, die zweifel sind durchaus angebracht. falls ich gehoaxed wurde, werde ich auch öffentlich nach canossa trampen.

    AntwortenLöschen
  2. es ist leider wahr

    http://content.usatoday.com/community/tags/topic.aspx?req=tag&tag=Norman%20Whitfield

    http://www.lastingtribute.co.uk/tribute/whitfield/2904728

    http://www.eurweb.com/story/eur47128.cfm

    http://undercover.com.au/News-Story.aspx?id=6330

    AntwortenLöschen
  3. http://www.google.de/search?hl=de&q=Norman+Whitfield+died&btnG=Suche&meta=

    AntwortenLöschen
  4. Dein USA Today-Link führt mich nur zu Meldungen über Isaac Hayes …

    Ich wundere mich immer noch, wo die üblichen Verdächtigen bleiben. Ich finde fast nur Wikpedia-Copy&Paste-Meldungen auf obskuren Seiten und italienische, skandinavische, französische Meldungen.

    Aber ja, es zieht seine Kreise und stimmt wohl.

    AntwortenLöschen
  5. NME: http://www.nme.com/news/various-artists/39776

    AntwortenLöschen
  6. da ich eh kränkelnd auf der couch liege, bin ich froh, nicht trampen zu müssen, morbide, aber wahr.

    AntwortenLöschen