Donnerstag, 4. September 2008

Liebes Tagebuch Pt. I

Ich würde ja gerne ein ähnlich ausführliches Reisetagebuch verfassen wie mein derzeitiger Gastgeber in Köln und unlängst noch Gast in Hamburg. Vermutlich wird es mir nicht gelingen, aber man kann es ja mal versuchen. Deswegen habe ich eben fürs Erste stellvertretend die Armada von Kölschflaschen, die kleinski gestern hier angeschleppt hat, und den Hausnager als Impressionen festgehalten.

Reste
Hausnager

Wollen doch mal sehen, was heute so passiert. Gleich wird erstmal ein wenig das trübe Köln erkundet, um die Zeit bis zum Abendessen zu überbrücken, und vielleicht kann ich ja später auch meinen Kopf wieder unabhängig vom Oberkörper bewegen. Das Alter, jaja. Auf bald.

Kommentare:

  1. Pah, Alter, Alta!

    Ich würde ja einen Besuch der Flora empfehlen und danach dann mal rüber machen op de schäl Sick mit der Seilbahn.

    AntwortenLöschen
  2. Freundchen: die Sonne scheint! Und das natürlich nur für Euch. D. nimmt im Sonnenstudio gerade auf und der Gast G Bah tippt gerade wild Promoschrott...und Du hast die freie Wahl zu tun und zu lassen...das ist doch was. Rumpf gerade biegen lassen und planschen kann man gut in der Claudiustherme und überhaupt....heute Abend schon Schnitzel und Milez Bonny in Sicht. Das ist doch was! Freude, dassa da seid und soooo viel Kölsch war das doch gar nicht, alles in Photoshop manipuliert. Ha!

    AntwortenLöschen
  3. Super Kombi. Der Hase ist natürlich absolutes Motto (www.HASEN-FARM.de) und die Kölsch, die ich am letzten Wochenende im Früh getrunken habe, sind mir noch sehr lebhaft in Erinnerung. Neid.
    Gibt´s das Königswasser (Bar) eigentlich noch?

    AntwortenLöschen
  4. rücken wieder besser gelaunt? und nein, never trust a rabbit kein photoshop...

    AntwortenLöschen