Freitag, 8. August 2008

Schuld sind immer die Anderen

Immer wieder schön: Erst bieten, dann lesen, dann denken. Das Ergebnis sieht dann so aus:

Trotz zahlreicher negativer Bewertungen für die Deutsche Bahn und eine Abmahnung durch die Verbraucherzentrale Berlin wird die Ticket-Aktion Bahntastische Zeiten wie geplant bis zum 10. August weiterlaufen. eBay erklärte, man sehe keinen Anlass, Maßnahmen gegen den Verkäufer "db_bahn" zu ergreifen.

Der Anteil der positiven Bewertungen für die Bahn war auf rund 72 Prozent abgesunken, nachdem Kunden ihrem Ärger mit negativen Kommentaren Luft gemacht hatten. Sie hatten ihre Tickets zu einem deutlich höheren Betrag ersteigert, als die Bahn später als Festpreis forderte. Obwohl diese Festpreise vorher bekannt waren, fühlten sich die Kunden "unfair behandelt" oder "abgezockt".

Da schreit doch jede einzelne negative Bewertung förmlich nach Selbstdiss. Aber wenn man die Schuld für die eigene Doofheit vermeintlich weitergeben und auch gleich bei der Verbraucherzentrale petzen kann, fühlt es sich eben besser an, als sich einzugestehen, dass man freiwillig sein Geld verbrannt hat.

(Ich persönlich habe übrigens so ein 4-Fahrten-Ticket für 111,- Euro gekauft. Und dafür sogar die furchtbar überhöhten Zweifuffzich Versandkosten in Kauf genommen. Passt schon.)

1 Kommentar:

  1. Deppenfolk! Ganz einfach! Ich mein, wozu gibts denn das I-Net? Das ist nicht nur E-Bay! Wer sich erst informiert, spart Geld und muss sich nicht aufregen!

    AntwortenLöschen