Mittwoch, 2. Juli 2008

Wissenswertes über Mikronesien

Aus unserer Reihe Bildung nach Mitternacht.
  • Die föderierten Staaten von Mikronesien haben die Top-Level-Domain .fm. Wenn ich also eine Sendung bei byte.fm habe, wie zum Beispiel kommenden Samstag, bin ich eigentlich im Herzen Teilzeitmikronese.
  • Die Insel Yap, ein Bundesstaat der Föderierten Staaten von Mikronesien, hat ein Zahlungsmittel namens Rai. Es besteht aus Steinscheiben mit einem Durchmesser von bis zu 4 Metern und einem Gewicht von bis zu 5 Tonnen.
  • Die Steinscheiben werden nicht unbedingt bewegt, wenn sie den Besitzer wechseln, weil das sehr anstrengend sein kann. (Ach.)
  • Yap hat eine reiche Tradition an Tänzen, beispielsweise einen berühmten Sitztanz, aber auch einen Stocktanz.
  • Vor Yap gibt es Mantarochen im Wasser. Die werden zwar größer als die Steinmünzen (bis zu 7 Metern), aber nicht ganz so schwer (nur 2 Tonnen).
  • Mehr coole Tiersachen: hugecrab.com, Japanische Riesenkrabbe (knapp 4 Meter Spannweite, aber nur 20 Kilo), Oktopus isst Hai. (nicht Mikronesien-related)
  • Auf dem Atoll Pingelap sind rund 40% der Bevölkerung Genträger einer abgefahrenen Farbenblindheit.
  • Über drei Viertel der Bevölkerung Mikronesiens ist stark übergewichtig.
Einfach mal auf der nächsten Party zwanglos einige dieser Fakten über meine heimliche Heimat ins Gespräch einstreuen. (Mir gefällt diese neue Rubrik. Mal sehen, ob es irgendwann eine zweite Folge gibt.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen