Mittwoch, 2. Juli 2008

Pharoahe Monch: Desire revisited

Obwohl das Album jetzt schon seit bald einem Jahr draußen ist, kann ich es immer noch an jedem beliebigen Tag zweimal hintereinander hören, ohne dass es langweilig wird. Und ich bin ganz sicher, dass "Desire" nicht mal ansatzweise genug Aufmerksamkeit bekommen hat – deswegen soll es hier nochmal ein wenig scheinen.

Leider kein Video: "What It Is" mit Pharoahe in genialer Höchstform.

Dafür zwei offizielle Videos – "Push", mit Tower of Power:


Und "Gun Draws" – check the lyrics on this one. Unglaublicher Typ.

1 Kommentar:

  1. selbst beim Intro denkt man, dass hinter Pharoahe Monch martin luthers baptisten chor steckt:D

    AntwortenLöschen