Freitag, 25. Juli 2008

Burn, burn, burn

Liebe Leserinnen und Leser: Ich habe einen wohlverdienten Sonnenbrand nach einem ruhigen, heißen Tag am Bodensee. Und im Strandcafé. Das Auflegen war seltsam kaputt, aber lustig, ich habe unendlich viele gute Menschen getroffen, die ich seit Jahren nicht gesehen hatte, und ich möchte Sir Jai nochmals meinen Dank für die spontane, fürstliche Unterkunft aussprechen. Ebenso Herrn Hablizel für gemeinsames Überraschungsabendessen in Downtown Konstanz und, natürlich, Sebi für die Einladung.

Ich mache jetzt noch ein wenig Miniurlaub, bevor in 22 Stunden ein 30. Geburtstag, allerdings noch nicht meiner, gefeiert und begossen werden möchte. In Hamburg bin ich dann erst Montagabend wieder – bis dahin hat das Wetter ja noch Zeit, wieder herbstlich zu werden.

Kommentare:

  1. yo, hier in kölle wird es regnen am WE. genieß du mal deinen urlaub!

    AntwortenLöschen
  2. @Sub: Ja, war auch die erste Reaktion meiner Mama :)

    AntwortenLöschen
  3. in brüssel auch voll fett sonne -- endlich!

    AntwortenLöschen
  4. Quark oder Jogurt- das kann leicht mal übel ausgehen. Die Haut ist durch den Sonnenbrand ziemlich lädiert und "offen". Quark und Jogurt enthalten jede Menge Keime und Proteine, das kann die Entzündung noch verstärken und sogar allergische Reaktionen hervorrufen. Besser: Brand- und Wundgel, und bei leichten Sonnenbränden ein Aftersun- Produkt.

    AntwortenLöschen
  5. frag mal nen hautdoc der sagt dasselbe!

    AntwortenLöschen
  6. Nur der Vollständigkeit halber, so schlimm ist es gar nicht. Und ich habe bisher weder Lebensmittel noch sonstwas dagegen benutzt.

    AntwortenLöschen