Sonntag, 22. Juni 2008

Rolling Again

Endlich: Der HipHop-Dingsbums-Mix, der Dienstagnacht auf ByteFM laufen wird, ist fertig. Und eigentlich auch gar nicht so schlecht. Demnächst dann sicher auch hier als Download zu kriegen.

Ach, und Kool Keith war tatsächlich da. Ob das Konzert dope war, weiß ich nicht so recht, aber vielleicht ist das auch zweitrangig. Auf der einen Seite viel abstrakte Freestyle-Action und reichlich lautes Ultramagnetic-Material, auf der anderen Seite ein schrecklicher Mittelteil, in dem locker 20 Songs, vorrangig aus der Dr. Dooom-Zeit, mit drei, vier Takten vom Chorus verheizt wurden, zack, weiter. Materialverschwendung. Und man fragt sich schon auch, wieso Kool Keith selbst bei Tracks, die man im Fachhandel problemlos als Instrumentalversion bekommt, über die Vocalversionen rappen muss.

Aber: Er war da, der Poppa Large, und er wurde gefeiert. Und nach 70 Minuten war der Spuk dann auch wieder zu Ende.

1 Kommentar:

  1. Yo ein weiterer Rapper auf den man Jahrelang wartet, dann kommt er und ist langweilig.Da wünscht man sich er hätte sich zwischen Backstageraum und Bühne doch noch einen Schnupfen geholt und einen Grund gehabt wegzubleiben. Bin vor Konzertende gegangen...egal

    AntwortenLöschen