Dienstag, 10. Juni 2008

Mein Ärger, dein Ärger

Noch mehr Ärger für Soul-Diva Amy Winehouse: Ehemann Blake Fielder-Civil hat zugegeben, einen Kneipenbesitzer tätlich angegriffen und später versucht zu haben, den Vorfall zu vertuschen. Jetzt droht ihm eine mehrjährige Haftstrafe. (Quelle)


Und was genau ist jetzt der Ärger für Amy?

Ganz im Ernst, ich würde mich freuen, wenn Frau Winehouse ihren Shit together kriegen und eine neue Platte machen würde. Aus solchen kaputten Phasen können ja tatsächlich beeindruckende Werke entstehen. Aber dieses tägliche, sensationsgeifernde Boulevardscharmützel um jeden Kochbeutel Reis, der in Amys Umgebung kippelt, ist längst auf langweiligsten Paris-Hilton-Nichtniveau angekommen. Schön für Bildleser als Ergänzung zur schwarz-rot-geilen Stumpfprosa, aber eigentlich doch: ööööde.

1 Kommentar:

  1. Du hast noch die interessierten vom Unterschichten-Fersehen vergessen. Aber ansonsten unterschreibe ich das ganze!

    AntwortenLöschen