Dienstag, 24. Juni 2008

Life is Worth Losing – George Carlin

Es kann ja eigentlich gar nicht sein, dass ich der Einzige war, der George Carlin bis zu dessen Tod am Wochenende nur sehr flüchtig auf dem Zettel hatte. (Stichwort: Der Mann, dessen "Seven Words"-Routine nicht nur zu seiner Verhaftung führte, sondern auch zu einem zentralen Gerichtsverfahren in Sachen Redefreiheit und – plakativ – Rundfunkzensur.)

Auch noch nie eins seiner Programme gesehen? Gebt euch nicht mit kurzen Youtube-Schnipseln zufrieden. Google Video hostet einige seiner HBO-Specials in voller Länge, für die man sich gerne hin und wieder mal eine Stunde freihalten kann. Vor allem die späteren Programme wie "You Are All Diseased" oder "Life is Worth Losing" sind so voll von tiefschwarzer Misanthropie und Gesellschaftskritik, dass sanfteren Gemütern schon mal ein, zwei Lacher im Hals stecken bleiben könnten. Aber Recht hat er. Farewell.



(u.a. via)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen