Mittwoch, 7. Mai 2008

Den Mund voller Funk

Groß – und erinnert mich daran, dass ich Michael Fakeschs Album letzten Sommer nicht gekauft habe, obwohl ich es immer wollte. Nachholen.



(via)

Mit der Überschrift nicht gemeint, trotzdem aber unverschämt funky und immer wieder für einen tollen Abend gut: FlowinImmo & Les Freaqz (Tour hat gerade angefangen, hingehen!) und Ryoma, die ich heute zum ersten Mal gesehen habe und die mehrere Daumen nach oben verdient haben.

Obwohl nur Typen auf der Bühne stehen.

Das kapiert man jetzt nur, wenn man ein Immo-Konzert besucht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen