Sonntag, 18. Mai 2008

Abgang

Viertel vor fünf, Bucovina Club. Shantel packt seine Sachen, legt eine Mix-CD ein, geht von der Bühne und verlässt mit Gage und Koffer den Club. Zurück lässt er geschätzte 100 Leute auf der Tanzfläche, die erst nach und nach kapieren, dass der Mann wohl heute nicht zurückkommt. Man kann es so schön einfach haben als DJ Entertainer.

Ich hingegen habe nebenan 6 Stunden lang aufgelegt, also so richtig, und bis auf die Frau, die fand, "Lenny Kravitz würde jetzt doch gut passen", war auch alles toll. Danke für die Nudeln und die vielen Props – und jetzt muss ich mich erstmal weiter ausruhen.

Kommentare:

  1. Beim Bucovina Club, dem ich in Mainz beiwohnte hat Herr Hantel sich immerhin noch eine knappe Stunde neben die CD-Player gesetzt. Aber das lag wohl nur am hübschen Groupie das ihn dort belagerte...

    AntwortenLöschen
  2. ich habe mir smoove in münster angehört. der hat länger als ich durchgehalten.

    wenn man die gelegenheit hat, ihn zu sehen/buchen, sollte man das machen.

    tim

    AntwortenLöschen