Samstag, 5. April 2008

The Original Tapejock

Den hier suche ich doch schon die ganze Zeit. Wo sich der Newschool-Tapejuggler immer noch so großer Beliebtheit erfreut, ist es nur gerecht, auch nochmal auf den russischen Kool Herc der Tonbandmanipulierer hinzuweisen - zumal er eindeutig das intuitivere Interface hat. (via)

Und allmählich gehe ich auch mal schlafen. Anstatt auszugehen, habe ich mir selber abwechselnd Mobb Deep und Pete Rock & C.L. Smooth aufgelegt und zwischendurch immer mal wieder der wild johlenden WG-Party quer übern Hinterhof gelauscht, wo völlig schmerzfrei direkt von Justice vs. Simian zu hinterhältigem DJ-Ötzi-Fetenschmock (gerade lief "Hey Baby", direkt nach "Ein Stern der deinen Namen trägt"!) geswitcht wird.

Jetzt startet "Cats in the Cradle" und alle singen mit. Ich mache mal wieder das Fenster zu und höre noch ein wenig "The Main Ingredient", danke.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen