Mittwoch, 2. April 2008

Live aus dem Sumpf: The Meters & Dr. John

Endlich mal wieder ein unkreatives Youtube-Posting mit alten Information hier.

Da habe ich nämlich eine hübsche Live-Aufnahme der Gruppe gefunden, deren Wichtigkeit und Dopeness man bekanntlich gar nicht häufig genug erwähnen kann: Die Meters spielen hier nämlich in einer interessanten Topfpflanzenkulisse eine messerscharfe Version von "Look-Ka-Py-Py", die mit einem harten Drumbreak (Zigaboo Modeliste!) das Tempo wechselt und zu "Jungle Man" wird. Was für eine irre tighte Band.



Der bärtige Herr, der das Ding so sympathisch gaga anmoderiert, ist natürlich kein geringerer als Mac Rebennack, besser bekannt als Dr. John. Dessen größter Hit, "Right Place, Wrong Time", wurde zwar mit den Meters als Backingband aufgenommen, hier hat er aber offenbar für die Performance alle bis auf Art Neville ausgetauscht. Egal, sehr sehenswert, nicht zuletzt Dr. Johns Kopfschmuck und Körpereinsatz am Piano - wirr, aber geil. Und die Topfpflanzen sind auch noch da.

1 Kommentar:

  1. wieviele dr. john platten habe ich eigentlich ins rheinland importiert?

    zwei oder drei? egal, zu wenig!

    swampman kleinski

    AntwortenLöschen