Montag, 14. April 2008

DCFC

Ich halte ja, was vielleicht eher eine Insiderinformation ist, Death Cab For Cutie für eine der schlausten, tollsten Popbands da draußen, so unglaublich selten ich auch ihre Musik höre. Nicht zuletzt sind das warmherzige, gar nicht so depressive Typen, mit denen man prima Kölsch trinken kann, und auf deren Konto mal eben das schönste, schlimmste Liebeslied der Jetztteit geht.

Und das erwähne ich auch nur, weil ich eben bei Uwe Viehmann dieses achteinhalbminütige Juwel von Song gefunden habe, das einem trotzdem wie nur dreieinhalb vorkommt. Respekt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen