Montag, 31. März 2008

Frag deinen DJ II

Freitagnacht im Loft:

"Kannst du mal was von Michael spielen?"
"Michael?"
"Jackson!"
"Nö."
"Aber spiel doch mal was zum Tanzen!"
Ich deute auf das tanzende Paar hinter ihr.
"Ja, aber darum gehts doch gar nicht!"
"Sondern?"
"Das sind doch nur zwei. Das ist doch ne Demokratie hier!"
"Ich glaube, da hast du was falsch verstanden."


Kurz vor Schluss, als wir gerade recht deutlich und uptempo Broken-Beat-Kram geklöppelt haben, hat sich dann auch noch jemand Pink Floyd gewünscht. Aber ich lege Wert auf die Feststellung, einen sehr, sehr guten Abend mit Phil gehabt zu haben. Bald wieder.

Kommentare:

  1. legendäre Dj Bettle 1998: “Spiel mal Bailando. — Dann halt Nena. — Dann eben Queen.” Seit dem, immer, und jeder: Drei Wünsche frei. Das ist Demokratie.

    AntwortenLöschen
  2. Oder einfach mal wieder die gute alte "Hey-DJ-Hey-Gast-Spiel-mal-was-zum-
    Tanzen-Lern-Tanzen"-Nummer auspacken. Beste Grüße aus der Jukebox, j

    AntwortenLöschen
  3. für solche fälle habe ich immer ein schild mit der aufschrift: "iam not a jukebox" in der plattenkiste.
    schlimmster wunsch war: live is live in der live version.

    AntwortenLöschen