Sonntag, 17. Februar 2008

Chips & Bionade

Allmählich wird der Freitag im Neidklub Loft zu einer schönen, runden Sache. Abgesehen von ein paar technischen Problemchen haben Supergid und ich letzte Nacht jedenfalls großen Spaß gehabt und noch dazu tolle Musik für nette Menschen gespielt - von Q-Bert unten habe ich dafür gerade mal 5 Minuten gesehen, oder vielmehr: Gehört. Nicht gesehen. Das war ganz schön packed. Er hat aber wohl im weitesten Sinne so ein Breaks-Set wie hier gespielt, das von Jungs hart bejubelt wurde, während ein paar Mädels sehr tapfer versucht haben, dazu ganz normal zu tanzen. Ein lustiges Bild, lange haben sie wohl auch nicht ausgehalten. Rafik und Scratch? Verpasst, sorry.

Entsprechend war der Samstag dann auch ziemlich hung over und verpennt. Aber gut. Ende März bin ich wieder im Loft zu Gast, dann nach Ewigkeiten endlich mal wieder gemeinsam mit dem großartigen Philarmonix, was sicher auch eine sehr schöne Sache wird.

Habe ich eigentlich mal erwähnt, wie durchgehend hörenswert die Paris DJs Podcasts sind? Mit sowas kann man mich ja auch durch die Nacht bringen. Danke nochmal an Herrn Fett für den Tipp.

Und nu: Bett.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen