Mittwoch, 28. Februar 2007

Folklore, Funk und Freak-isms

Selda hat einfach alles. Total fantastisches Album. Fuzz-Gitarren und harte Breaks, krumme Takte und schwere Grooves, diverse Instrumente, die ich nicht namentlich kenne, fiepende und flirrende Analogsynths und erwartungsgemäß irre türkische Vocals, die dich komplett durchdringen. Völlig sick. Völlig geil und addictive.

Zu Susan Christie - verehrenswertes Album - muss ich leider eine Formulierung klauen: Eine Folk-LP, "except this sh*t sounds like Madlib produced it." (Egon)

Das trifft es total. Sehr starke Rhythm-Section, und sehr stoned.

Naja, und zu Mustafa Özkent und seiner schon legendären "Affenplatte" muss man eigentlich eh nichts mehr sagen, weil sie längst des Beatdiggers Konsensobjekt ist. Fuzzy Rock meets Folkloristisches meets psyched out Breakbeats - und bei mir siegt trotzdem knapp die gute Selda, weil sie etwas wahnsinniger klingt. Aber zum Glück muss man sich ja nicht nur für eine entscheiden.

Und wenn man dann noch Glück hat, kriegt man irgendwo ein Exemplar der "B-Music Spring 2007 Collection" in die Finger (z.B. hier), für mehr Psychedelic Folk, rares Zeug und weltweite Absurditäten.

Finally

James Brown findet endlich seine letzte Ruhe. Nach zwei Monaten.

Dienstag, 27. Februar 2007

Funky Bunch in Kölle. Und dann Olpe.

Es geht mal wieder an den Rhein, nachdem der letzte Ausflug nach Köln schon gut 4 Monate her ist, und diesmal darf ich mir mit Herrn Dari B. gleich zwei Nächte um die Ohren hauen. Darauf freu ich mich:

Am Freitag, 02. März, geben sich Dari B. & Master Quest bei Funky Bunch im Apropo die Ehre, und am Samstag, 03. März, spielen wir dann in der schönen Stadt Olpe. Allerdings ohne zu wissen, wo wir auflegen, wie die Party heisst oder so, aber das finde ich auch noch raus.

Freitagabend spielt auch noch Jan Delay in Köln, um den Tagesablauf etwas aufzulockern, und Sonntagabend erwarten mich vermutlich die Swollen Members in Hamburg.

Ach ja: Es sind noch Plätze im Auto frei!

Hamburg to Hollywood

Das pack ich hier auch gerne noch rein - sehr, sehr schön, das. (via)

Samstag, 24. Februar 2007

Say what?

Jetzt kann man das auch noch kaufen. Mir ist immer noch schleierhaft, wie man sich wegen einer Line von Savas so humorfrei echauffieren kann.

Freitag, 23. Februar 2007

Apollo Flyer

Da schau her - Mutti, don't adjust your stereo!

Homerun HiFi Apollo Flyer

Jesus Price Supastar

Da bin ich zwar mal wieder nicht der Schnellste, aber wie dem auch sei: "Jesus Price Supastar", das aktuelle Solo von Sean Price, ist von Anfang bis Ende ein Festmahl an präzisem down-to-earth Rapshit und toller ungeschliffener Bootcamp-Soundästhetik. No Filler. Und "Da God" mit Sadat und Buckshot ist ein Hit ist ein Hit ist ein Hit. Das kann hier gerne noch ne Weile auf Repeat laufen.

"My son like 'They can't fuck with you, dad!' True."

So schaut's aus. Geil.

Donnerstag, 22. Februar 2007

Reime sind Schweine - We Rock the Kraut

Deutschrap ist tot, es lebe Deutschrap. Während Main Concept traurigerweise in der fast leeren Markthalle spielen, erfreut sich mein oller Move the Kraut Mix doch so einiger Downloads, und Frau Beaware aus dem Hause WiseUp geht den nächsten Schritt: Ab dem 1. März gibt es in der Parzelle (Hamburger Berg 15) mehr Deutschrap auf die Ohren. Von Schallplatten.

01.03. Eröffnungssause mit Beaware & Nan-D (Schlechta Umgang)
22.03. mit Beaware & Monti (Wildstylz of Rap)
26.04. mit Beaware & Master Quest (Homerun HiFi)

Immer ab 22h und für lau. Gute Sache.

Reime sind Schweine

The Bar-Kays kommen wieder

Oha. Eben in meiner Inbox:

Legendary R&B/funk group The Bar-Kays are back with a brand new album, "House Party" which drops February 27th on JEA Right Now Records/I.M. Records. If the name is ringing a bell, its because they've had a career total of 27 LP's, including 5 gold and 1 platinum, 37 single releases and 28 Top Ten singles and have been sampled by a range of R&B and hip-hop artists from Teddy Riley to Coolio to Cameo and more.

Here's a couple of streaming tracks - including the Jazze Pha produced-single Sho Nuff - from the album for your listening pleasure. [...]

Sho Nuff (produced by Jazze Pha)
Superstar

for more info:
www.myspace.com/thebarkays
www.barkays.net

Wenn ich groß bin

...und einen eigenen Berg habe, will ich auch einen Pistenbully. Aber vermutlich sind die Dinger bis dahin sowieso Mainstream: Heute berichtet sogar SpOn schon darüber, und man kann sich auch den Anlasser und das Fahrtgeräusch anhören. Das ist eigentlich nur durch die Produktvideos zu toppen, aber eine Geschenkidee ist es allemal.

Bullyshit.

Flötbox

Inspector Gadget meets Axel Foley. With a twist. (via)

Mittwoch, 21. Februar 2007

Anatolian Invasion continued

Ach ja, Merhaba. Die Post ist da. Auch bei mir, seit heute. Interessanterweise ohne solche Dinge wie Trackingnummer oder Versicherung, aber wie auch immer, Hauptsache nach zwei Monaten Meckern gibt's irgendwann Musik.

Um es spannender zu machen, schreibe ich darüber irgendwann in den nächsten Tagen was und höre mich erst noch ein wenig durch - nur soviel: Selda ist ein Monster an Bosporus-Breaks.

Homerun HiFi live at the Apollo

Wir haben lange gezittert, gebangt, im Dezember schon einen Termin abgesagt, und jetzt scheint es doch Wirklichkeit zu werden - auch wenn diverse Amtsschimmel und Anwohner alles getan haben, um das zu verhindern.

Wovon ich spreche? Kommenden Freitag packen Kollege DJ Defy und meinereiner die Platten und Schlafsäcke, um auf Einladung von Demir Cesar, dem Über-12"-Monster, im Bauamt-gebeutelten Apollo Konzept in Hannover zu spielen. Auf dass es was schönes wird.

Fakten:
Freitag 23.02.2007, ab 23:00 Uhr
Homerun HIFI: Master Quest (HH) und DEFY (HH)

Für lächerliche 2 bzw ab 1 Uhr für 3 Euro. Liest mich jemand aus Hannover? Ich will euch da sehen, bitteschön.

Dienstag, 20. Februar 2007

Hier geht's weiter

Guten Tach.

Erstmal: www.djmasterquest.de und www.djmq.de verlinken ab sofort hierher. Das darfst du gerne auch tun, denn hier geht's weiter.

Noch ein paar Anmerkungen: Hier gibt es keine Blogroll aller von mir gelesenen Sachen, stattdessen in der Sidebar immer aktuell die Links, die ich in Google Reader für lesenswert erachte. Da kriegt man dann ein wenig mit, was ich so lese, und das soll auch reichen.

Ansonsten gibt es nur ein paar Links zu anderen Seiten, Projekten und sonstigem Web 2.0-Gedöns meinerseits.

Das alte Archiv von djmq.blogg.de bleibt dort weiterhin abrufbar.

Hallo und guten Tach! Sie sind hier richtig.