Dienstag, 4. Dezember 2007

Random Grooves für Dezember

"Musik rettet Seelen, deinen Arsch musst du selber retten."

True. Zu Ersterem dienen hier in letzter Zeit verstärkt:

Huss & Hodn - Jetzt schämst du dich: Am Ende mein liebstes deutsches Album 2008? Sieht stark danach aus. Die beste Symbiose aus schlau und ignorant, aus dope und asozial, mindestens seit Marsimoto. Mindestens.

Nostalgia 77 Octet - Weapons of Jazz Destruction: Wer "Musicawa Silt" covert, beweist Geschmack. Wer es so schlau macht wie auf diesem Album, verdient größten Respekt. A dark journey through rhythms and melodies - Wort drauf.

Jimi Hendrix - Electric Ladyland: Unbeabsichtigt war ich ziemlich lang abstinent von Gitarren. Zur Zeit darf es aber gerne wieder laut, seelenvoll, psychrockig und so packend wie dieses Ding sein. (Making of)

The Turtles - Buzz Saw / You Showed Me: Eines der tollsten Liebeslieder und eine vollkommen bekloppte Psychedelic-Säge auf zwei Singleseiten, besser wird's wohl nicht.

Belleruche - Turntable Soul Music: Schleichender, aufgekratzter Swing, dermaßen voll von kleinen, liebenswerten Ohrwürmern, dass man es kaum aufmerksam genug hören kann.

Stieber Twins - Fenster zum Hof: Man merkt es ja oft erst, wenn man mal auf Jahreszahlen achtet. Bitte, wer hat in den zehn Jahren, seit dieses Ding rauskam, noch ähnlich perfekte Tracks produziert, während er im Wald steht und Gewichte stemmt? Eben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen