Mittwoch, 5. Dezember 2007

Happy Birthday, Jimmy James

Eigentlich fing es ja damit an, dass letzten Freitag niemand ausser Scope "Happy Birthday" von Jimi Hendrix auf dem Zettel hatte. Passenderweise habe ich genau die Nummer auf einer obskuren Pressung am Samstag auf der Kuchenplatte bei Simon gediggt und gleich mal eingesteckt, um dann erst zuhause reinzuhören und zu merken, dass die Beastie Boys auf genau diesem Groove "Jimmy James" gebaut haben, die erste Nummer auf "Check Your Head":



Außerdem lernen wir, dass die ganzen Hendrix-Samples auf dem Track (u.a. auch aus "Foxy Lady") zuerst nicht freigegeben wurden und fürs Album nachgespielt werden mussten, später aber doch benutzt werden durften, was zu einem süßen Wirrwarr aus Album-Version, Original und Original Original Version führte. (Die Story bei Wikipedia)

Und um den Kreis wieder zu schließen, habe ich dieses etwas krachige Video von den Beasties in Montreux 2007 gefunden, in dem sie "Jimmy James" noch stärker an "Happy Birthday" anlehnen und sogar den ursprünglichen Chorus zitieren. Toll, soviele unnützen Fakten.

Kommentare:

  1. Wow, tolle Infos - guter Beitrag ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich dachte schon fast, dass du das zu schätzen weisst ;)

    AntwortenLöschen