Montag, 26. November 2007

Biwak, Bratkartoffeln und Block Rockin' Beatz

Uff. Das war mal wieder ein grandioses Tourwochenende, das gerne etwas länger hätte dauern dürfen. Alleine schon, um das Gewirr aus Auflegen, Essen, Trinken, Kränkeln und nicht zuletzt Auflegen mit etwas mehr Schlaf ausgleichen zu können, aber letztlich war ich heute nacht um drei wohlbehalten im heimischen Bett. Da der Sonntag für Leib und Seele von sehr viel lecker Essen geprägt war, kann ich heute aber auch einfach liegen bleiben. Ernährt bin ich ja für ein paar Tage. (Sonntagmorgen, 7.30h: Schnitzel mit Bratkartoffeln im Rappen, mit Jörg und Defy. Gegen 17.30h: Steak mit Bratkartoffeln im Pütz, mit Kleinski, Mario, Dariusch und Defy. Nachts um 2: Leberkäse mit Bratkartoffeln bei Erikas Eck, mit Mario. Runder Tag.)

Ausser ganz furchtbar viel Essen gab es aber auch eine wirklich sehenswerte Ausstellung der Biwaker (die übrigens die unstressigsten Busmitfahrer dieser Erde sind) und eine leider nicht ganz volle, aber hochprozentiggradig fröhliche Party im Lauschgift. Coolmann hat fröhlich Versuchreihen angestellt wie "wenn ich jeden Track auf dem ersten Jeru-Album anspiele, tanzen dann immer noch alle?" (Antwort: ja) oder "kennen die hier noch Public Enemy?" (Antwort: ja), der Rest hat ebenso munter gefeiert und feiern lassen, und auch wenn Jörg irgendwann morgens leichte Gleichgewichtsprobleme entwickelte: Schön wars, einfach mal wieder entspannt mit Freunden zu feiern. Und die 200 Leute, die noch reingepasst hätten, aber lieber bei den Rhythmusgymnasten oder sonstwo waren: Selbst schuld. Aber mal richtig.

Bleibt ein großes Dankeschön: An Chris und Mario fürs Dabeisein und gemeinsam rocken als die besten Brothers in Crime, die man haben kann. An Kleinski für das Bett und die Idee, ins Pütz zu gehen (war doch so, oder?). An die Biwaker für eine verdammt gute und vielseitige Ausstellung, für Geduld und Entspanntheit. An den Soulrabbi für die Singles und fürs Mitfeiern, ebenso wie an Defcon, und an Habba und Daniela für die Einladung zum Kaffee, die ich leider ausschlagen musste. Liebe Block Boyz: Danke, dass ihr das Ganze möglich gemacht habt. Dari und Jörg, ihr seid die Allergeilsten. Bis schon sehr bald!

(PS: Meine Absolut-Disco-Flasche hol ich mir noch!)

Kommentare:

  1. yee haw!

    und das schönste für mich ist: ich bin nach dem WE genau so fertig wie vor dem WE...

    hätte ja verdammt gerne marios set mit bekommen, war aber auch nicht schlecht, zu der zeit auf der couch zu hängen. da muss der herr coolmann demnächst nochmal hier aufschlagen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hi djmq,

    an Bratkartoffeln scheint es euch ja nicht gemangelt zu haben: "(Sonntagmorgen, 7.30h: Schnitzel mit Bratkartoffeln im Rappen, mit Jörg und Defy. Gegen 17.30h: Steak mit Bratkartoffeln im Pütz, mit Kleinski, Mario, Dariusch und Defy. Nachts um 2: Leberkäse mit Bratkartoffeln bei Erikas Eck, mit Mario. Runder Tag.)"

    Ich hoffe sie haben geschmeckt und Ihr habt die Party gerockt.

    Super Blog. Keep going...

    AntwortenLöschen