Montag, 22. Oktober 2007

...und danach auf Kur

Zum mitschreiben. Auch für mich selber zum Nachgucken, falls ich mich verlaufe.

Letzten Freitag: Die letzte Fingerprints-Nacht im 13. Stock. Mit den Fingerprint Four, Stöcker Stereo und Teaz laut gerockt bis zur Erschöpfung. Danke, Jungs.


Symbolfoto: Ich (rechts). (Foto)

Samstag: Venske & Busse, gefolgt von We Are Boomerang und ein paar Wodka-Soda im Mandarin.

Sonntag: De La Soul in der Fabrik, was leider zu kurz, aber ansonsten sehr lustig war. Drei Kasperköppe in Feierlaune auf der Bühne, und ein paar Hundert davor: Saubere Sache. Bald mehr auf Hamburgfunk.

Heute: Ein wenig Arbeit beiseite schaffen.

Morgen, Dienstag: Nach Köln düsen, sofern es nicht doch Fernverkehrsstreiks geben darf (Hey, Arbeitsgericht Chemnitz, ich sehe in deine Richtung!), abends direkt zu Sharon Jones & The Dap-Kings im Wartesaal.

Mittwoch: Mit kleinski als "De Break Fööss" im Rose Club musizieren.

Donnerstag: Mit jenem kleinski und dem Kühnel im Gepäck nach Hamburg gurken. Einschränkungen siehe Dienstag.

Freitag: Sharon Jones in Hamburg, vorher und nachher mit den Herren Kühnel und Bulnheim auflegen.

Samstag: Ich fange jetzt gar nicht mehr an, die Mitreisenden und Auflegenden zur Tausendjahrfeier von Soulfood aufzulisten. Das wird jedenfalls ein festlicher Anlass.

Und danach könnt ihr mich in die Tonne treten, nehme ich an. Wie ich mich darauf freue!

1 Kommentar: