Mittwoch, 21. März 2007

Umarme die Wahnsinn

Obacht!



Heute prasselt in der ersten Stunde schon wieder soviel Irrsinn auf einen herab, dass man sich echt mal nach einem Paralleluniversum umschauen sollte. Aber wenn man genauer hinschaut, gibt es doch Zusammenhänge...

Das ganze fängt mit der unendlichen Geschichte an, wie in einer Zeitschleife: Juhu, der Wu-Tang Clan kommt nach Deutschland! Und zwar mit einem Line-Up, das sich gewaschen hat: RZA, GZA, Raekwon, Ghostface Killah, Inspectah Deck, Masta Killa, Method Man, U-God. Eigentlich hätte man auch noch den Ol' Dirty Bastard mit ankündigen können, viel unrealistischer wäre das Konzert dadurch auch nicht geworden.

Wenn das ganze also wieder nix werden sollte, ist die Lösung aber schon nah: Man könnte US5 als Ersatz engagieren, die sich mittlerweile auch mit entsprechenden HipHop-Utensilien um ihre angekratzte Street Cred kümmern.

Und als Support wäre ein weiterer (un)toter Rapper denkbar - immerhin darf Kool Savas, anerkanntermaßen immer noch einer der Besten da draussen, jetzt ganz amtlich Biggie Smalls sein. Zumindest für eine halbstündige South Park-Folge. Ausbaufähig?

Die Kurve von South Park zum ZDF zu kriegen ist ganz einfach: Beide machen sich gerne über Randgruppen lustig, während die alte Tante ARD sich als Deutschrapsender für die ganze Familie positioniert. Nur hat das ZDF jetzt einen entscheidenden Vorteil, nämlich den Segen des Deutschen Werberats.

Zuständig war der Werberat nur für 229 beanstandete Spots, Anzeigen oder Plakate. 166 Motive sprach das Gremium von Kritik frei, so auch die Eigenwerbung des Fernsehsenders ZDF. Hier war moniert worden, der Slogan ,,Mit dem Zweiten sieht man besser‘‘ diskriminiere Sehbehinderte. (Quelle)


Dann ist ja gut. Endlich wieder Platz für die wirklichen Fernsehskandale unserer Zeit. Und jetzt entschuldigt mich, ich muss dringend neuen Light-Apfeltabak zum Eimerrauchen kaufen.

Danke an Jazzket, Kleinski, Manu und Jonas für Material

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen